Arbeit mit Geflüchteten

Der Weg der Inklusion

Integration und Inklusion für Geflüchtete beim Nähen bei Social Fabric, Zürich
SOZIALES ANGEBOT

Offener Nähkurs

WAS BIETEN WIR?

Social Fabric ist bestrebt einen holistischen Ansatz mit sich ergänzenden Strategien zu fördern, zur Erreichung der Vision über Ausbildung und Arbeit besser in die Gesellschaft integrieren zu können.

Wir setzen uns für soziale Integration und Bildungschancen ein. Wir glauben, dass wir als Gemeinschaft die Verantwortung haben, allen Menschen und unserer Umwelt mit Sorgfalt und Respekt zu begegnen.

Unser Handwerk ist das Nähen. Textilhandwerk ist in allen Kulturen zugänglich und frei von Stigmatisierung. Durch kreatives Textilhandwerk schaffen wir einen Raum, in dem sich Menschen auf Augenhöhe begegnen können. 

Unser Angebot umfasst Möglichkeiten der sozialen Inklusion sowie der Bildungs- und Arbeitsintegration.

Durch die Ausbildung unterstützen wir die individuelle Entwicklung der jungen Mitarbeitenden, damit sie eine wirtschaftliche Selbstständigkeit erreichen können. Gemeinsam mit etablierten Partnern im Bereich der Arbeitsintegration wollen wir die Chancen von Geflüchteten beim Einstieg in eine Ausbildung auf dem Schweizer Arbeitsmarkt direkt verbessern. 

Wir sind der Meinung, dass Menschen, die sich ihres Potenzials, ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst sind und dadurch wirtschaftliche Unabhängigkeit erlangt haben, weniger dem Risiko der sozialen Ausgrenzung und Diskriminierung ausgesetzt sind.  

 

Der Offene Nähkurs ist ein ungezwungener sozialer Raum für Kreativität und Inklusion, der zweimal pro Woche stattfindet. Während der Kurszeiten sind Teilnehmende mit Fluchterfahrung willkommen, ihre eigene Kleidung aus den in unserem Atelier vorhandenen Stoffen und mit den Geräten hier herzustellen. Ziel ist es miteinander und mit unseren Ehrenamtlichen Deutsch zu sprechen.

Die Kurse sind kostenlos und erfordern keine vorherige Anmeldung. Freiwillige, die über Nähkenntnisse verfügen, leiten die Nähprojekte an. Die Teilnehmer*innen können einmal pro Woche am Kurs teilnehmen.

WANN:
Mittwochs von 14.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstags von 9.30 Uhr bis 12 Uhr

WO:
Social Fabric Atelier
Eichstrasse 29, 8045 Zürich

NIVEAU DER SPRACHKENNTNISSE:
A1

Stipendium

Social-Fabric-Offer-Nähkurs.jpg
 

Die Mitglieder von Social Fabric sind ein wichtiger Teil unseres Community-Nähateliers. Sie haben innerhalb der Öffnungszeiten unbegrenzten Zugang zum Atelier und zum Equipment, Zugang zu den Gemeinsamen Nähstunden am Dienstagabend und die Möglichkeit, an den Wochenend-Nähkursen teilzunehmen.

Über unser Stipendienprogramm bieten wir Menschen mit Fluchterfahrung eine kostenfreie Mitgliedschaft an.


ANFORDERUNGEN:
Deutsches Sprachniveau ab B1
Motivationsbrief
Nähkenntnisse

Das Stipendium wird von unabhängigen Spender*innen oder Sammlungen von Firmenspenden finanziert. Es ist möglich, das Stipendium durch Sozialleistungen zu finanzieren, wenn die Gemeinde ein Budget für soziale Eingliederung vorsieht. 

 

Bewerbungen sind das ganze Jahr über willkommen.

BEWERBEN:

 

info@socialfabric.ch

 

SPREAD THE WORD:

 

DIGITALER FLYER

DRUCK FLYER (schwarz/weiss)

AUSBILDUNG

Vorlehre

Die Vorlehre ist ein intensives, einjähriges Programm, das die Teilnehmenden auf eine Lehre (EBA oder EFZ) in der Schneiderei oder einem anderen Bereich vorbereitet. 

Während des Jahres sind die Vorlernenden bei Social Fabric angestellt und arbeiten in unserem Produktionsteam mit. Das Ziel des Programms ist es, folgende Fähigkeiten zu vertiefen: Prototyping und Nähen von Textilprodukten, Zeitmanagement und Teamarbeit, Kundendienst und Logistik, Arbeitsethik und Organisation in einem kleinen Unternehmen. Das Programm umfasst einen praxisbezogenen Deutschunterricht, der wöchentlich in unserem Atelier stattfindet. 

 

Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten wir die am besten geeigneten nächsten Schritte für ihre berufliche Laufbahn und passen unsere Ausbildung entsprechend an. Wir unterstützen unsere Auszubildenden mit Coaching und hilfreichen Kontakten. Die Auszubildenden besuchen an 1,5 Tagen pro Woche die Berufsschule Mode und Gestaltung und arbeiten an 2,5-3,5 Tagen bei Social Fabric. 

Social Fabric bietet diese wertvolle Stelle jedes Jahr 2 Personen an. Zwischen Januar und April bieten wir Schnuppertage an und freuen uns über Bewerbungen. 

BILDUNGSGRAD:

Vorlehre

 

PARTNERSCHULE:

Berufsschule Mode und Gestaltung

 

ZEITSPANNE:

1 Jahr

 


NÄCHSTE FREIE STELLEN:

2 Vorlernende beginnen im August 2022

 

 

BEDINGUNGEN:

Die Stelle ist nur für eine Person mit Fluchterfahrung verfügbar

ERFORDERNISSE:

Deutsches Sprachniveau A2

Hohe Motivation

Erfahrung im Nähen

 

BEWERBUNGEN UND WEITERE FRAGEN:

info@socialfabric.ch

Lehre

Social_FabricEBA_Lehre.png

Wir haben 2018 mit unserem Lehrlingsprogramm (EBA) begonnen und der erste Absolvent hat die Lehre im Juli 2020 abgeschlossen. 

Lernende sind bei Social Fabric zwei Jahre lang angestellt, um das Eidgenössische Berufsattest (EBA) als Bekleidungsnäher*in zu erreichen. Sie werden in unser Produktionsteam aufgenommen und beginnen eine Ausbildung im Schneiderhandwerk. Die Lernenden besuchen einen Tag lang die Schule für Mode und Gestalten am BBZ in Olten, um theoretisches Wissen für den Beruf zu erlernen.

Im praktischen Teil der Ausbildung liegt der Schwerpunkt auf dem Nähen von verschiedenen Kleidungsstücken, sowohl mit Maschinen als auch mit handwerklichen Techniken, die die Auszubildenden in unserem Atelier erlernen. 

Aufgrund der schwierigen Situation, in der sich das Schneiderhandwerk heutzutage in Europa befindet, sollten sich nur sehr motivierte Menschen für diese Stelle bewerben. Wir empfehlen immer, sich vor diesem Schritt für ein Vorlehre zu bewerben. 

BILDUNGSGRAD:
Eidgenössisches Berufsattest (EBA)



 

BERUF:
Bekleidungsnäher*in (Tailor)

PARTNERSCHULE:
Schule für Mode und Gestalten am BBZ in Olten

ZEITSPANNE:
2 Jahre


NÄCHSTE FREIE STELLE:
1 Auszubildende*r, die/der im August 2023 beginnt


BEDINGUNGEN:
Die Stelle ist nur für eine Person mit Fluchterfahrung verfügbar

VORAUSSETZUNGEN:
Deutsche Sprache Niveau B1


BEWERBUNGEN UND WEITERE FRAGEN:
info@socialfabric.ch

ARBEITSINTEGRATION

GEP-Programme

Wir arbeiten mit der in Zürich ansässigen Organisation AOZ zusammen und bieten Stellen im Rahmen ihres GEP-Programms an - Gemeinnützige Arbeitseinsätze für Menschen mit Fluchthintergrund. Die Vermittlung und Administration läuft über unseren Partner AOZ, während wir die Arbeitserfahrung in unserem Produktionsteam anbieten. 


Das Programm richtet sich speziell an Menschen, die über geringe Deutschkenntnisse verfügen oder aufgrund des Aufenthaltsstatus' noch nicht angestellt werden dürfen. Social Fabric ist bestrebt, einen positiven Beitrag für Menschen zu leisten, die erst wenige Möglichkeiten haben. Die deutschsprachige Arbeitsumgebung sowie die wichtige Rolle als Teammitglied stärken die Motivation unserer GEP-Teilnehmenden für weitere Schritte enorm.


Wir verpflichten uns, mindestens 2 Personen pro Jahr diese wertvolle Erfahrung zu ermöglichen. Der Arbeitseinsatz bei Social Fabric kann über AOZ angefragt werden.

SocialFabric_Portrait_0121_33.jpg